Zentrum für minimal-invasive Chirurgie der Nase, Nasennebenhöhlen und vorderen Schädelbasis

Die Nasenmuscheln

Die Nasenmuscheln (Abb. 1 u. 2) befinden sich ebenfalls im Inneren der Nase und zwar an deren seitlicher Wand.

Es werden untere, mittlere und obere Nasenmuscheln unterschieden, von denen vor allem die unteren besondere Bedeutung besitzen, da sie durch ihre ausgeprägte Blutversorgung wesentlich zur Temperaturregulation und über ihre feuchte Schleimhautoberfläche zu einer optimierten Wasserdampfsättigung der Atemluft beitragen.

Abb. 1 - Knöcherne, spornförmige Verbiegung der Nasenscheidewand (Septum) in der Nase. Außerdem sichtbar sind untere und mittlere Nasenmuschel links. 
Georg Thieme Verlag, Stuttgart R. Probst / G. Grevers / H. Iro Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, 3. Auflage 2008

 

 

Abb. 2 - Computertomographische Darstellung von Nasenhaupt- und einem Teil der –nebenhöhlen. In der Nasenhaupthöhle sind untere und mittlere Nasenmuschel gut abgrenzbar. In der Mitte die Nasenscheidewand. 
Georg Thieme Verlag, Stuttgart R. Probst / G. Grevers / H. Iro Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, 3. Auflage 2008

Andererseits können gerade die unteren Nasenmuscheln im Rahmen verschiedener Erkrankungen (z.B. bei Allergien) auch sehr stark an Umfang zunehmen (Abb.3) und dadurch zu einer Nasenatmungsbehinderung führen.

Abb. 3 - Verdickte Nasenmuscheln bei allergischem Schnupfen. Der Schwellungszustand führt zu behinderter Nasenatmung. 
G. Grevers

BEHANDLUNGEN BEI VERGRÖSSERTEN NASENMUSCHEL

Zur Nasenmuschelverkleinerung bieten wir verschiedene Operations- bzw. Behandlungsmethoden an. Neben der Laserbehandlung der Nasenmuscheln bieten wir auch die Radiofrequenztherapie zur Nasenmuschelverkleinerung an. Alle Operation werden im Großraum München, im Klinikum Starnberg durchgeführt. Auf der Seite zumBehandlungskonzept chronische Nasennebenhöhlenentzündung/Nasenpolypen können Sie sich ausführlich über die Behandlungsmethoden informieren.